Wer sind Wir ?

 

Dienstleistungsbetrieb für Weiterbildung

Sitz in Sonceboz in der Nähe von Biel-Bienne

 

Hauptsächlich gerichtet auf die Bedürfnisse des Detailhandel aber auch Handel Allgemeinen.

 

Im weiteren in den Bereichen der Lehre und des Erwerbs neuer Wissensgrundlagen.

 

Gänzlich neutral und unabhängig.


Wir bieten unser Wissen zweisprachig, französischen/deutschen, unserer Kundschaft an.

 

Gerichtet auf:

  • Bildung in der Praxis
  • Hohe Qualitätsstandards
  • Transparenz der Vorgänge
  • Klarheit der Bewertungen

Gründer

Blaise, Patricia et David Jan

 

Blaise Jan

Gründer des Unternehmens

„Ich schätze die Herausforderungen um auf allen Gebieten weiterzuschreiten. Ich bin der Ansicht, dass eine Lösung unter allen Umständen denkbar ist, die Schwierigkeit allein ist jene, die durch unsere Furcht vor dem Unbekannten verursacht wird. Das Chaos besteht nicht, es ist unser Mangel an Organisation, der dazu führt, dass man sich verliert“ 

 

Patricia Jan

Pädagogische Ratgeberin

„Die nicht technischen Kompetenzen sind Schlüssel-Kompetenzen:

 

Die Information behandeln; die Information finden, begreifen, nutzen und übermitteln.

Mitteilen, zuhören, ausdrücken, erklären, Meinungen verstehen, Absichten und Gefühle begreifen.

Professionelle oder persönliche Schwierigkeiten meistern.

Sich in seine Arbeit zu implizieren; Initiativen zu ergreifen, verantwortlich und unabhängig zu sein.

Eine persönliche Disziplin haben; sich organisieren zu können, die Zwänge zu berücksichtigen, seine Zeit zu verwalten, ihr Verhalten anzupassen.

Sich an seine Umwelt anpassen können; seine Stelle in einer Gruppe zu finden, in Team zu arbeiten."

 

David Jan

Computerspezialist

„Das handgeschriebene Papier kann Jahrhunderte fortbestehen, wenn es weder nass gemacht, noch verbrannt wird. Für mehr Sicherheit schufen die Leute Computer um ihre Gedanken auf numerischen Trägern beizubehalten und sie unendlich im identischen kopieren zu können.

 

Die Informationen sind für alle Benutzer der Quellenkartei identisch. Aber unsere Augen können diese Informationen nicht mehr direkt interpretieren, wir benötigen einen Leser, der die Lektüre des Trägers sowie die Übertragung der Daten auf ein angepasstes Programm übernimmt, das nur mit einem kompatiblen Betriebssystem funktioniert, das selbst einen Computer fordert, der auf seine Art und Weise arbeitet. Wenn eines von diesen Teilen zu fehlen käme, würden die Informationen fortbestehen, aber unzugänglich sein.

 

Wer kann heute noch eine Diskette von 51/2 Zoll lesen?“